Der Golden Retriever


Erster bekannter Züchter von Golden Retrievern war der Engländer Sir Dudley Marjoribank, Lord of Tweedmouth. Seine sorgfältig geführten Zuchtbücher geben einen tiefen Einblick über die Entstehungsgeschichte. Er begann seine Zucht mit dem wellhaarigen und gelben Rüden “Nous” und der Tweed-Waterspaniel Hündin “Belle”. Aus dieser Verbindung gingen 1868 vier gelbe Welpen hervor. Lord Tweedmouth hatte einen besonderen Faible für gelbe Farbeinschläge, obwohl um 1850 der Trend in England eindeutig schwarz und langhaarig für Labradore war. Sir Dudley Marjoribank verstarb im Jahre 1894.

Erst seit dem Jahre 1913 gilt der Golden Retriever als eigenständige Rasse im Englischen Kennel Club (KC). Bis zum Jahre 1920 wurde diese Rasse auch unter dem Namen “Gelber Retriever” geführt.

Die Weiterzucht erfolgte auf Basis planmäßiger Linienzucht mit zusätzlichen Einkreuzungen einschließlich ein oder zwei Labradors, möglicherweise kam auch ein Bloodhound und weitere Wavy – Coated – Retriever dazu. Das sind die Ausgangsrassen des Golden Retriever.

Der Golden Retriever ist ein wunderbar vielseitiger Hund. Neben seiner Eigenschaft als guter Apportierhund und Jagdhund auf offenem Gelände wird er immer öfter als Blindenhund eingesetzt. Er gilt als besonders liebevoller, leicht zu haltender und angenehmer Familienhund.

In den USA dominiert der Golden Retriever in Unterordnungswettbewerben aufgrund seiner Bewegungsfreude, schnellen Reflexen, Präzision, leichten Erziehbarkeit und seinem immer vorhandenen Wunsch, seinem Herrchen oder Frauchen zu gefallen.

Ein Golden Retriever sollte genügend Bewegung haben, um seinem Hang zur Übergewichtigkeit entgegenzutreten. Sein wunderschönes Haarkleid benötigt nur gelegentliches Routinebürsten und zusätzlich einige Pflegestunden im Frühjahr, wenn die Unterwolle abgestoßen wird.

Er liebt Kinder, ist außerordentlich duldsam, zu Hause lebt er gesittet, ist aber immer bereit, alle Familienmitglieder auf ihren Spaziergängen zu begleiten. Sein Ausdruck ist der eines Hundes voller Liebe und Vertrauen.

Ursprungsland:
England

Gewicht:
27 – 34 kg

Schulterhöhe:
Rüden 56 -61 cm
Hündinnen 51 -56 cm

Haarkleid:
dicht, wasserabstoßend, flach am Körper anliegend, glatt oder wellig, leichte Befransung wie goldene Fahnen – nie seidig

Farben:
verschiedene Schattierungen von gold- bis cremefarben

Dieser Text wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Golden Angels of Oberach